Presse Agentur PR Hoch 3
Presse Agentur PR Hoch 3

Aktuelles

24. Oktober 2019

Weiterbildung: PR im Web

PRhoch3 bleibt bei den Themen Online-PR, Kommunikationstrends und Social Media am Ball. Im Sommer 2019 besuchte unser Mitarbeiter Benjamin Klaußner dazu eine Weiterbildung an der › Akademie der Bayerischen Presse in München. Interessant: Momentan gibt es in der PR wieder einen starken Trend zur Sprache, weil die Bildschirmzeiten der meisten Menschen durch Smartphone, Tablet etc. ausgereizt sind – und auch längere, gut aufbereitete Texte werden wieder wichtiger.

Die Digitalisierung hat die PR verändert, was – mehr denn je (falls das möglich ist) – bedeutet: Inhalte müssen gut durchdacht und auf die gewünschten Empfänger zugeschnitten sein. Erst dann erfolgt die Verbreitung über passende, zielgruppenspezifische Kanäle. Wer dabei nur an kurze, bildlastige Beiträge denkt, unterschätzt seine Zielgruppe möglicherweise: Auch längere, verständlich aufbereitete Anwenderberichte (so wie › dieser für unseren Kunden ASD) oder Whitepaper (etwa › dieses für unseren Kunden PTW) sind gute PR-Instrumente. Sie schlagen eine Brücke zwischen digitalen und anderen Kommunikationskanälen, weil sie sich sowohl in gedruckter Form als auch für die Online-Kommunikation verwenden lassen – und jeweils ihren Zweck erfüllen.

Dass Journalisten das Internet und immer häufiger auch Social-Media-Plattformen als Informationsquellen nutzen, versteht sich von selbst. Dass die Quelle Nummer eins weiterhin das persönliche Gespräch bleibt, ist vielleicht nicht ganz so selbstverständlich. Fazit: Längere, gut aufbereitete Texte bleiben wichtig, persönliche Gespräche ebenso. Wir halten das für eine gute Entwicklung.

© Testbild klein
Hier endet nichts …

Ihre Nachricht, Anregung oder Frage können Sie uns gern via Callback übermitteln. Wir melden uns dann bei Ihnen.

PR hoch drei GmbH
Telefon +49 7681 4922511 | Fax: +49 7681 4742460 | E-Mail: info@pr-hoch-drei.de

Call back